25.04.2009

Euro in Bulgarien

Der Lev ist nach wie vor die offizielle Währung in Bulgarien. Aber schleichend ist eine Euro-päisierung festzustellen. Insbesondere wo es um größere Summen geht, wie in der Immobilien- oder KFZ-Branche, wird gerne auf die Gemeinschaftswährung Euro, in Bulgarien Evro genannt, zurückgegriffen. Da der Lev über ein Currency Board an den Euro gekoppelt ist und mit dem Fixkurs 1.95583 Leva für 1 Euro umgerechnet wird, erscheinen die Preise nur halb so groß.
Im Zuge der Finanzkrise wurde auch eine beschleunigte Einführung des Euros diskutiert, allerdings ist Bulgarien bisher noch nicht dem WKM II der EU beigetreten, was eine Vorstufe zur Euro-Einführung ist. Dies soll aber alsbald geschehen. Allerdings waren bisher die recht hohe Inflationsrate und das Leistungsbilanzdefizit die größten Hürden. Beide sind aber als Folge der Krise gesunken. Eine Einführung des Euros in Bulgarien vor 2011 erscheint allerdings unwahrscheinlich.

Посдрави
Иван

Kommentare:

Wolfgang hat gesagt…

So so, ein Fixkurs von 1.95583 Lew für 1 Euro.
Der absolut gleiche Umrechnungskurs also wie bei der D-Mark. Ich wußte garnicht, daß der Lew so stark ist.

Suxi hat gesagt…

Der Lew wurde früher an die D-Mark gekoppelt. Als Deutschland den Euro eingeführt hat, wurde er eben an den Euro angehangen, zum D-Mark Kurs. So lebt die D-Mark in Bulgarien weiter. Allerdings hat diese feste Koppelung nicht nur Vorteile. Bulgarische Exporte verteuern sich und die bulgarische Nationalbank muss den Wert des Lew künstlich hochhalten.